Über uns

pferdeapfel.info artgerechte pferdehaltung shetlandpony über uns

Bist du unzufrieden mit dem Service des Pensionsstalles, in dem dein Pferd steht? Ist das Heu zu staubig? Die Reithalle ständig belegt? Die Stall-Tussis nerven dich? Du träumst davon, dein Pferd in einem eigenen Stall zu halten? Aber du hast Bedenken? Weißt nicht, wie du es anfangen sollst? Ich kann dich beruhigen. Genau vor der gleichen Herausforderung habe ich vor einigen Jahren auch gestanden.

Ein Traum wird wahr

Mein Name ist Anja. Seit vielen Jahren begleiten mich meine Shetlandponys Pauline, Gerlinde und Obelix. Als ich noch bei meinen Eltern lebte, konnte ich meine Ponys bereits in Eigenregie halten. Dann zog ich um und stallte die Ponys in einem Pensionsstall ein.

In den nachfolgenden Jahren lernten wir zwei weitere Ställe kennen. Im ersten Pensionsstall gab es fast nur Großpferde und die Koppeleinzäunungen und Boxen waren auf Ponys nicht ausgelegt. Im zweiten Stall gab es zwar auch andere Ponys, aber die hygienischen Verhältnisse und die Versorgung der Ponys waren sehr dürftig. Auf die Weide ging es auch nicht. Im dritten Stall wurden die Ponys zwar gut versorgt und im Sommer hatten sie eine Weide für sich, aber auch hier konnten wir nicht auf Dauer bleiben. Während dieser Zeit reifte mein Wunsch, die Ponys wieder in einem eigenen Stall zu halten. Jedoch war ich mir nicht sicher, ob ich es allein schaffen würde.

Durch einen glücklichen Umstand lernte ich im dritten Pensionsstall Menschen mit dem gleichen Wunsch und ähnlichen Vorstellungen kennen. Gemeinsam packten wir das Abenteuer „Stallgemeinschaft“ an. Dabei starteten wir komplett bei null, pachteten eine Wiese, bauten einen Stall und organisierten Futter. Sämtliche Stall- und Weideausrüstung wurde beschafft. Es war immer noch ein Mammutprojekt für 3 Shetlandponys und 2 Großponys ein artgerechtes Heim zu schaffen, aber als die Last auf mehrere Schultern verteilt war, ging es viel leichter.

Aktuell begleiten mich meine drei Shetlandponys Pauline, Gerlinde und Obelix sowie meine beiden Stallkatzen Mimi und Momo. Außerdem besucht uns oft der Nachbarskater Leo. Möchtest du mehr über meine Tiere erfahren? Lies hier mehr über Obelix, Gerlinde, Pauline und Co.

Aller Anfang ist schwer

Hilfe bei der Planung und Umsetzung des Projektes ist sehr wichtig. Es gibt so viele Dinge zu bedenken und zu entscheiden. Pferde brauchen viel Bewegung und Beschäftigung. Es sind Herdentiere, die unbedingt mindestens einen Artgenossen benötigen. Gutes Futter und sauberes Wasser sind genauso unerlässlich wie ein Stall oder Unterstand. Die Haltung im Sommer unterscheidet sich möglicherweise von der im Winter. Vorhandene Weiden müssen gepflegt werden. Reiter und Fahrer haben bestimmte Anforderungen an das Ausreit- und Ausfahrgelände oder benötigen einen Trainingsplatz. Die Stallarbeit ist jeden Tag zu erledigen und verschlingt einen Großteil der Zeit. Die Aufzählung ließe sich endlos fortsetzen. Was ich damit deutlich machen möchte ist, dass ein eigener Stall nicht für jeden Pferdehalter das Richtige ist. Dies hängt auch davon ab, wie viel Zeit du für Stallarbeit aufwenden willst und kannst. Es muss gut durchdacht sein.

Die Basics

Genau dabei hilft dir Pferdeapfel.info. Hier findest du Informationen und Hilfestellungen für alle Fragen zur artgerechten Pferdehaltung. Pferde sind tolle Lebewesen und fühlende Mitgeschöpfe. Sie verdienen es, optimal gehalten und versorgt zu werden. Dann sind unsere Pferde und Ponys die ausgeglichenen und zuverlässigen Freizeitpartner, die wir uns wünschen.

Na neugierig? Hier geht’s los: